Haie zu Gast bei Heidi

„Oh! Die Eishockeyspieler sind da. Setzt euch hin, macht es euch fein, was hättet’s denn gerne? Ich hab‘ euch schon erwartet.“ Heidi hat wie immer alles fest im Griff. Fesch in ihrem traditionellen grün-weißen Dirndl, mit einem charmanten Lächeln im Gesicht und ohnehin nie um einen lockeren Spruch verlegen, geleitet die Wirtin ihre Gäste zum reservierten Tisch. Schon jetzt wird offensichtlich, warum die Patscher Alm am Patscherkofel seit gut einem Jahr wieder ein sehr beliebtes Einkehrziel ist. Heidi sei Dank.

Auch die Cracks der Innsbrucker Haie haben an diesem sonnigen Nachmittag sichtlich ihren Spaß. Heidi plaudert frei aus dem Nähkästchen, erzählt von ihrer täglichen Arbeit auf der Alm und von ihren kuriosen Erfahrungen über all die Jahre. Neugierig ist sie aber auch. Vor allem wenn es um die starken Männer und ihren Sport geht. „Seid ihr schon gut in Schuss?“, fragt sie mit einem Augenzwinkern. Florian Pedevilla nickt stellvertretend für seine Kollegen und erklärt: „Klar sind wir wieder gut in Schuss. Die neue Saison ist ja nicht mehr weit. Wir wollen wieder erfolgreich sein!“

Gemeinsam mit Benedikt Schennach, Lukas Bär, Dominique Saringer und Philipp Lindner freut sich Florian Pedevilla auf die kommende Saison mit den Innsbrucker Haien. Die nötige Energie holt sich das Quintett unter anderem an Nachmittagen wie diesen. Heidi lässt sich nicht lumpen und serviert den „harten Jungs“ ihre legendären Käs-Press-Knödel und als Dessert Apfelstrudel mit Vanillesoße. Das schmeckt. Satt und zufrieden gibt es zum Abschied noch einen kleinen Kaffee und die Einladung zu einem Spiel in der kommenden Saison sowie das Versprechen auf ein baldiges Wiedersehen. „Ich hoffe ihr kommt wieder. Vielleicht grillen wir dann auch. Aber nur, wenn ihr auch ordentlich Hunger mitbringt“, freut sich Heidi. Wie immer hat die Wirtin der Patscher Alm alles im Griff.


Weiterführende Links: Patscherkofelblog

Zurück zur Startseite