Sieg zur Saisonpremiere!

Die Innsbrucker Haie feierten im Rahmen des traditionellen Haiefestes eine gelungene Saisonpremieren und setzten sich gegen HC La Chaux-De-Fonds mit 5:2 durch.

753 Spiele für die Haie, 753 Spiele als Sinnbild für Herz und Leidenschaft. 753 Beispiele für einen echten Vorzeigeprofi. Patrick Mössmer ist eine lebende Haie-Legende. Umso mehr gebührt ihm Dank und vor allem Respekt. Pünktlich zur großen Saisoneröffnung der Innsbrucker Haie wurden er und seine Nummer zehn gebührend in der Tiroler Wasserkraftarena geehrt. Im Rahmen des traditionellen Haiefestes wurde sein Trikot zur „retired number“ erklärt. „Es ist eine riesengroße Ehre für mich. Es ist mein Verein und ich werde all die Jahre nie vergessen“, erklärte Mössmer sichtlich gerührt.

Es war eine standesgemäße Ouvertüre für das Haiefest und ein munteres Testspiel. Denn die neu formierte Mannschaft von Headcoach Rob Pallin präsentierte sich im ersten Kräftemessen gegen HC La Chaux-De-Fonds (NLB/SUI) richtig stark. Eisläuferisch gut und mit dem nötigen Ernst vor dem eigenen Tor – die Innsbrucker Haie wussten knapp 1800 Zuschauer früh zu begeistern. Dass die Gäste bereits das vierte Testspiel bestritten und die Tiroler ohne ihren Publikumsliebling Andrew Clark auskommen mussten, fiel hier kaum ins Gewicht. Zwar begannen die Schweizer druckvoll, aber die Innsbrucker wurden von Minute zu Minute stärke. Folgerichtig gelang Neuzugang Jesse Mychan aus einem Breakaway das 1:0 nach neun Minuten. Die Führung zur ersten Drittelpause war verdient.

Im zweiten Durchgang schalteten die Gäste dann einen Gang höher, die besseren Chancen blieben aber zunächst auf Seiten der Haie. John Lammers (Latte) und Andrew Yogan (2x) vergaben nur hauchdünn. Und dennoch, die Schweizer hatten nun ebenfalls gute Momente in der Offensivzone. Patrik Nechvatal zeigte aber in seinem Startdebüt eine richtig starke Leistung und vereitelte bis zu seinem Austausch alle Möglichkeiten der Eidgenossen. Das persönliche Shutout war hochverdient. Ab Minute 32 durfte dann auch Rene Swette seine Premiere im Dress der Haie feiern. Früh musste der einstige KAC-Meistergoalie aber zweimal hinter sich greifen. Ondrej Sedivy egalisierte kurz vor der zweiten Pausensirene den knappen Rückstand. Mit dem 2:2 ging es dann auch in das Schlussdrittel.

Den ersten Höhepunkt im letzten Durchgang setzten dann wieder die Gastgeber. Kapitän Tyler Spurgeon war nach einem Gestocher zur Stelle und markierte die abermalige Führung zum 3:2.  Die Innsbrucker blieben nun am Drücker, ein weiterer Treffer sollte aber auf sich warten lassen. So dauerte es bis zur 59. Minute ehe Jesse Mychan seinen Doppelpack schnürte und zum 4:2 einnetzte. Den Schlusspunkt zum 5:2 setzte dann Clemens Paulweber mit einem Treffer ins leere Tor.

Am Ende sollte es ein gelungener Saisonauftakt für das Team von Coach Rob Pallin sein.

 

HC TWK Innsbruck – HC La Chaux-De-Fonds                   5:2 (1:0, 1:2, 3:0)
Tore Haie: Mychan (9., 59.), Sedivy (40.), Spurgeon (48.), Paulweber (60./en./sh.)



Zurück zur Startseite