Ein Publikumsliebling kehrt zurück!

Die Innsbrucker Haie sind wieder heiß auf Punkte. Verteidiger Lubomir Stach wird gegen Meister Vienna Capitals sein lang ersehntes Comeback feiern.

Er ist wieder zurück. Lubomir Stach, großer Publikumsliebling in Innsbruck, wird gegen die Vienna Capitals nach acht Wochen Verletzungspause seine Saisonpremiere feiern. Der Tscheche kann sein Debüt kaum mehr erwarten. „Ich habe viele Wochen auf diesen Moment warten müssen. Ich möchte mich beim Verein, bei meinen Kollegen und bei allen Verantwortlichen für die große Geduld bedanken. Das ist alles nicht mehr selbstverständlich“, weiß Stach. Dass der Tscheche just an diesem Wochenende wieder zum Einsatz kommt, ist zum einen kein Zufall und zum anderen auch eine gern gesehene Fügung. „Lubomir macht im Training einen überraschend starken Eindruck. Er wird uns in allen Bereichen helfen und dem Team noch mehr Qualität verleihen. Natürlich wird er seine Zeit brauchen, aber seine Rückkehr gibt dem ganzen Team einen zusätzlichen Schub“, notiert etwa Haie-Headcoach Rob Pallin zufrieden.
Der US-Amerikaner fordert von seiner Mannschaft am letzten Wochenende vor der Länderspielpause eine Leistungssteigerung und zumindest einen Sieg aus den zwei Partien gegen die Vienna Capitals und Znojmo. Schließlich soll die wohlverdiente Pause auch eine ruhige sein. „Ich glaube wir können Wien und Znojmo schlagen. Dafür müssen wir aber unseren Job machen und körperlich sowie geistig fit sein. Die Jungs haben das drauf“, so Pallin
Gegen den überlegenen Tabellenführer aus Wien erwarten die Haie Schwerstarbeit und einen „hungrigen Gegner“. Verteidiger Philipp Lindner glaubt aber ein punktereiches Wochenende. „Wir müssen über 60 Minuten konstant unsere Leistung bringen. Das hat uns in den vergangenen Spielen ein bisschen gefehlt. Wir können uns jetzt aber mit guten Ergebnissen in eine schöne Ausgangsposition bringen. Das muss unser gemeinsames Ziel sein.“
Bis auf Stürmer Fabio Schramm können die Tiroler in Bestbesetzung antreten.


HC TWK Innsbruck – Vienna Capitals Freitag, 19:15 Uhr
Tiroler Wasserkraftarena

Zurück zur Startseite