Schwere Aufgabe in Graz

Drei Siege in Folge geben den Innsbrucker Haie vor dem Rückspiel in Graz viel Selbstvertrauen.

Ein Haken, ein bisschen Geduld und ein eiskalter Abschluss – nach 48:26 war das Spiel der Innsbrucker Haie gegen die Graz 99ers entschieden. Kapitän Tyler Spurgeon schnürte aus einem Penaltyversuch seinen Doppelpack und stellte in einer turbulenten Phase, unmittelbar nach einer 3:5-Unterzahl auf 4:2. „Wir hatten in doppelter Unterzahl ein bisschen Probleme. Da war es dann recht eng. Das 4:2 war dann die endgültige Entscheidung. Das war ganz wichtig für das ganze Team“, gibt sich Spurgeon bescheiden. Dabei gilt der Kanadier als der Inbegriff des Haie-Leaders und geht immer mit gutem Beispiel voran. „Tyler ist ein Vorbild auf allen Ebenen, er ist das Um und Auf in unserem Team“, streut Headcoach Rob Pallin seinem Kapitän Rosen.
Mit dem verdienten 5:2-Heimerfolg gegen die Steirer feierten die Innsbrucker an diesem Freitag vor einer gut gefüllten Halle den dritten Sieg in Folge. Das November-Tief scheint längst überwunden. „Wir dürfen nie vergessen wie wir unser Spiel definieren. Wir haben uns vor zwei Wochen zusammengesetzt und die Probleme auf den Tisch gebracht. Unser Spiel lebt von Einsatz, Kampf und Intensität. Das dürfen wir einfach nie vergessen. Das hat uns in den letzten Spielen wieder in die Erfolgsspur gebracht“, so der US-Amerikaner. Tyler Spurgeon legt nach: „Wir haben es verstanden, kämpfen nun gemeinsam um jeden Zentimeter Eis. Jeder gibt sein Bestes. Das macht den Unterschied nun aus. Aber es geht immer weiter. Wir sind in einer entscheidenden Phase, hier müssen wir am Drücker bleiben.“

Im „Back to back – Spiel“ gegen die 99ers wollen die Haie den Erfolgslauf endgültig krönen und einen direkten Konkurrenten um die direkten Playoff-Plätze weiter distanzieren. Mit einem weiteren Erfolg könnten die Tiroler ihren Vorsprung auf acht Punkte ausbauen. „Graz ist vor eigenem Publikum sicher noch stärker. Vor allem ihr Powerplay ist brandgefährlich, das haben sie auch in Innsbruck gezeigt. Es wird ein harter Kampf doch wir haben es selbst in der Hand. Wir sind weiter hungrig“, gibt sich Rob Pallin selbstbewusst.





Graz 99ers – HC TWK Innsbruck Sonntag, 16:00 Uhr

 

Haie laden zur Weihnachtsfeier!
Zurück zur Startseite